Skip to main content

Alles Wissenswerte zum Thema Radio

Radios werden heutzutage in vielen verschiedenen Ausführungen angeboten. Neben dem klassischen UKW-Radio, kommt zunehmend der neue digitale Standard DAB/DAB+ zum Einsatz. Hinzu kommen Modelle, die Radiosender aus der ganzen Welt via Internetanbindung empfangen können. All diese verschiedenen Radioarten werfen natürlich viele Fragen auf. Die wichtigsten Fragen zum Thema Radio erklärt der folgende Ratgeber ausführlich.

Radio Tests bei Amazon

FAQ: Digitalradio

Worin unterscheiden sich Digitalradios zu einem analogen Radio?

Ein digitales Radio ist dank DAB in der Lage digitale Radiosender zu empfangen.

DAB steht für „Digital Audio Broadcasting“, was übersetzt digitales Hör- und Radioprogramm bedeutet. Hier werden die Signale nicht mehr wie beim analogen Radio über Frequenzmodulation oder Amplitudenmodulation gesendet, sondern über digitale Signale. Zur Verfügung gestellt werden diese digitalen Audiosignale über ein Gleichwellennetz.

Inzwischen gibt es schon die Weiterentwicklung von DAB mit der Bezeichnung DAB+. Es hat den Vorteil, dass die Audiocodierung verbessert wurde, wodurch noch mehr Radioprogramme übertragen werden können als es beim inzwischen veralteten DAB der Fall war. Hinzu kommt, dass es über größere Entfernungen bei unveränderter Sendeleistung empfangen werden kann.

Des Weiteren ermöglicht es interessante Zusatz-Features in Form von Text- und Bildinformationen im Bezug zum jeweiligen Radiosender, vorausgesetzt es wird RDS unterstützt.

Was passiert wenn die digitale Radioübertragung gestört ist oder ausfällt?

Hier müssen sich Nutzer in der Regel keine großen Sorgen über ihren Radioempfang machen, da die meisten modernen Digitalradios auch gleichzeitig in der Lage dazu sind UKW zu empfangen. Fällt die DAB-Übertragung aus, schalten diese Radios automatisch auf die UKW-Übertragung um.

Welche Zusatz-Features bieten Digitalradios noch?

Digitale Radios haben den großen Vorteil, dass sie nicht nur ganz klassisch eine Funktion für den Nutzer bereithalten, um Radiosender zu empfangen, sie sind je nach Modellvariante mal mit mehr und mal mit weniger Zusatzfunktionen ausgestattet.

Dabei kann es sich zum Beispiel um ein Display handeln, welches als Datums-, Uhranzeige und Programminformationen fungiert. Es gibt auch Modelle aus dem Radio Test, dessen Displays noch das Wetter und die Nachrichten anzeigen.

Der Empfang dieser Zusatzinfos ist komplett kostenlos. Wer hier besonders viel Wert auf spezielle Features legt, sollte beim zu Rate ziehen von Radio Tests mit aktuellen Radiomodellen unbedingt einen Blick auf die Extras werfen.

Welche Vor- und Nachteile bieten Digitalradios im Vergleich zu Analogradios?

Digitalradios haben im direkten Vergleich zu Analogradios einige Vorteile zu bieten. Sie bieten zum einen eine größere Programmvielfalt, da sie schlicht und einfach mehr Sender empfangen können und zum anderen eine verbesserte Klangqualität.

Hinzu kommt, dass Digitalradios grundsätzlich weniger störanfällig sind, welches sich sonst meist durch ein Rauschen bemerkbar macht. Dies entfällt bei Digitalradios zum Glück komplett. Wie bereits kurz erwähnt, können über den digitalen Empfang auch mehr Programminfos bezogen werden in Form von Wetterdaten und Nachrichten oder welches Lied aktuell gespielt wird. Das hängt natürlich auch immer vom gewählten Radiomodell ab.

Des Weiteren punkten sie im Radio Test mit ihrer unkomplizierten Bedienung, da die Sender nicht über ein Drehrad gesucht werden müssen sondern über das Menü abrufbar sind. Dabei kann es sich um ein ganz modernen Touchscreen handeln oder ganz schlicht über Bedienknöpfe.

Es gibt auch zahlreiche Modelle mit praktischer Fernbedienung. Der einzige Nachteil von einem Digitalradio besteht darin, dass es in der Anschaffung etwas teurer ist als ein klassisches UKW Radio. Dafür bietet es einen vielseitigen Funktionsumfang.

Was bedeutet „Interaktivität?“

Wer sich aktuelle Modelle aus dem Radio Test anschaut, wird häufig mit dem Begriff „Interaktivität“ konfrontiert. Aber was bedeutet das im Zusammenhang mit einem Digitalradio überhaupt?

Dieser Bezeichnung steht für Zusatzdienste in Form von Informationen, die das Radio zusätzlich abrufen kann. Dabei kann es sich um das aktuelle Album-Cover, um Fußball-Tabellen, Wetterkarten und vieles mehr handeln. In diesem Bereich kommen stetig weitere Zusatzdienste hinzu.

Ein bekannter Zusatzdienst wird zum Beispiel als Dynamic Label Plus bezeichnet. Auch die Bezeichnung RDS wird häufig für diesen Zusatzdienst benutzt.

Wie wird ein Radio mit Strom versorgt?

Beim Blick auf aktuelle Radio Tests wird einem schnell klar, dass man hinsichtlich der Stromversorgung zwischen drei verschiedene Arten unterscheidet. Ein Radio kann via Akku, Netzteil oder über Batterien mit Strom versorgt werden. Der Standard ist hier via Netzkabel.

Das hat wiederum den großen Vorteil, dass man nicht stets darauf achten muss Batterien griffbereit zu haben oder einen vollständig aufgeladenen Akku. Dafür hat ein akku-betriebenes Radio aus dem Radio Test den Vorteil, dass es mobil einsetzbar ist und so zum Beispiel auch mit zum Strand, in den Garten oder auf die Terrasse mitgenommen werden kann, ohne dass eine Steckdose in der Nähe sein muss. Wie flexibel sich der Einsatz gestaltet, hängt natürlich auch immer von der jeweiligen Akku-Laufzeit ab. Grundsätzlich sind Radiomodelle zu empfehlen, die sowohl mit Batterien/Akku als auch mit Netzteil betrieben werden können. So kann man bei einem Stromausfall auf batterie- oder akkubetrieb umsteigen.

Wo sind Digitalradios erhältlich?

Mittlerweile sind im Handel um die 400 Geräte zu finden. Natürlich steigt das Angebot stetig weiter. Erhältlich sind digitale Radios sowohl im klassischen Filialhandel vor Ort, aber auch in zahlreichen Online-Shops. Wer sich über die aktuell beliebtesten und besten Modell in diesem Segment zunächst einen Überblick verschaffen möchte, für den empfiehlt sich ein Blick in aktuelle Radio Tests, die zahlreich im Internet vertreten sind.

Wie viel kostet ein Digitalradio?

Je nachdem mit welchen Zusatzfunktionen ein Digitalradio ausgestattet ist, variiert auch der Preis. Günstige und vor allen Dingen gute Modelle beginnen bei rund 40 Euro, wobei Luxusmodelle um die 600 Euro und mehr kosten können.

Für den klassischen Hausgebrauch mit gehobenen Anspruch reichen in der Regel Modelle, die preislich zwischen 30 und 150 Euro liegen vollkommen aus.

Welche besonderen Extras haben Digitalradios noch zu bieten?

Das Angebot in diesem Bereich ist recht vielfältig geworden. Es gibt unter anderem klassische Modelle, die ohne viel Schnick Schnack auskommen und lediglich ein Bedienmenü für den Empfang und vielleicht noch ein Display für die Wiedergabe des aktuellen Radiosenders und Musiktitels aufweisen. Dann gibt es sogenannte Radiowecker.

Diese beinhalten wie der Name schon vermuten lässt, noch zusätzlich eine Weckfunktion. Interessant sich auch Kombigeräte, die UKW- und Digitalempfang möglich machen. Wer auf einen besonders hohen Funktionsumfang Wert liegt, sollte sich die Luxusmodelle die sowohl den Empfang von Internetradio, UKW und Digitalradio ermöglichen mal etwas genauer anschauen.

In der Regel sind diese höherpreisigen Modelle noch mit vielen weiteren Features ausgestattet, wie zum Beispiel einem Bluetooth-Modul für die Musikübertragung von Tablet und Smartphone und individuellen Einstellungsmöglichkeiten, sei es für das Abspeichern von seinen Lieblingssendern oder für das genaue justieren der Klangqualität.

Wie in den Radio Tests ersichtlich ist, ist hier die Auswahl enorm groß.

Fallen bei der Nutzung von einem Digitalradio weitere Kosten an?

Für die Nutzung von einem Digitalradio fallen lediglich die Anschaffungskosten für das jeweilige Modell an. Für den Empfang der Sender müssen keine Gebühren in Form von Abo-Prämien oder ähnliches bezahlt werden. Diese können kostenlos empfangen werden.

Welche Sender können mit einem Digitalradio empfangen werden?

Beim Digitalradio unterscheidet man grundsätzlich zwischen landesweit und bundesweit empfangbaren Sendern. Bundesweit können unter anderem folgende Sender empfangen werden: Deutschlandradio Kultur, Deutschlandfunk sowie private Angeboten. Hinzu kommen die Sender, die in der jeweiligen Region empfangbar sind, sprich die landesweiten Sender.

Kann Digital Radio auch im Auto empfangen werden?

Inzwischen gibt es ein paar Autohersteller, die auch Digitalradios anbieten. Diese punkten besonders durch ihre Zusatz-Features, der vereinfachten Frequenzsuche und unkomplizierten Programmeinstellung. Über passende Autoradios die Digitalradio unterstützen, können sich Verbraucher beim jeweiligen Fahrzeughersteller oder im Fachhandel Informationen einholen. Auch aktuelle Radio Tests sind eine mögliche erste Anlaufstelle, um Informationen diesbezüglich einzuholen.

FAQ: UKW Radio

Alles Wissenswerte zum Thema Radio

Wie funktioniert ein UKW Radio?

Ein UKW-Radio überträgt ausschließlich Audiodaten in Form von Ultrakurzwellen. Im englischen Sprachbereich werden sie auch als FM bezeichnet. Der FM-Rundfunk umfasst die Frequenzen 87,5 bis 108 MHz. Der Empfang von digitalen Radiosendern ist mit einem klassischen UKW Radio nicht möglich.

Typisch für ein UKW Radio ist das Rauschen bei der Sendersuche über das Drehrad. Eine Ausnahme bilden hier allerdings Radiomodelle aus Radio Tests, die beide Empfangsarten enthalten, sprich DAB und UKW.

Mit diesen Modellen können dann digitale und analoge Radiosender empfangen werden.

Wie viel kostet ein UKW Radio?

Da der Funktionsumfang bei einem UKW Radio deutlich eingeschränkter ist als bei einem Digital- oder Internetradio fällt der Anschaffungspreis auch deutlich geringer aus. Kleine Modelle bekommt man so schon für um die 10 Euro. Trotzdem ist hier noch durchaus Luft nach oben. Aktuell sehr beliebt sind zum Beispiel UKW-Radios im edlen Retro-Design, die ab 50 Euro aufwärts kosten.

Hinzu kommt, dass auch UKW-Radios zunehmend mit weiteren Funktionen versehen sind. So gibt es Beispielsweise Radiomodelle mit USB-Anschluss, so dass ein USB-Stick mit der eigenen Lieblingsmusik angeschlossen werden kann.

Für wen eignet sich ein UKW Radio?

Wer lediglich die gängigen Radio-Sender aus seiner Region hören möchte, auf Senderinformationen oder andere Infos verzichten kann und mit den gelegentlichen Störungen in Form von Rauschen keine Probleme hat, kann durchaus zum immer noch sehr beliebten analogen Radio greifen.

Wird das klassische UKW-Radio bald vom neuen DAB-Standard komplett abgelöst?

Ihr altes UKW-Radio müssen sie in der nächsten Zeit nicht zwingend durch ein DAB-fähiges Radio ersetzen, auch wenn dies öfters behauptet wird. UKW-Sender sollen noch für die nächsten 10 Jahre gesendet werden.

FAQ: Internetradio

Wie funktioniert ein Internetradio?

Auf den ersten Blick unterscheidet sich ein Internetradio kaum von einem normalen Radio, zumindest beim Design. Mit einem Internetradio können Radiosender aus der ganzen Welt empfangen werden. Wie die Bezeichnung schon vermuten lässt, muss das Radio dafür ins Heimnetzwerk integriert werden. Dies kann entweder kabellos erfolgen via WLAN oder über ein herkömmliches LAN-Kabel.

Die Radiosender werden somit übers Internet bezogen. Die meisten Modelle aus dem Radio Test können nicht nur Radiosender aus dem Internet empfangen, sie sind auch in der Lage die ganz klassischen UKW-Sender und sogar die digitalen Sender mittels DAB+ zu empfangen.

Je nachdem für welches Modell man sich hier entscheidet, kann der Funktionsumfang natürlich etwas variieren.

Ist das WLAN-Radio das gleiche wie ein Internetradio?

Diese Frage kann durchaus mit „Ja“ beantwortet werden. Das Internetradio ist schlicht und einfach der Überbegriff vom WLAN-Radio. Letzteres beschreibt die Zugriffsart. Genau genommen müsste dann noch das LAN-Radio miteinbezogen werden. WLAN ermöglicht eine drahtlose Internetanbindung, wobei LAN kabelgebunden ist.

Werden auch mobile Internetradios angeboten?

Wer mit seinem Internetradio möglichst flexibel bleiben möchte, sollte zu Modellen mit Akku greifen. Hier unterscheidet man zwischen Modellen, die ausschließlich mit Akku betrieben werden und zwischen Modellen die sowohl über einen Akku verfügen aber auch ans normale Stromnetz via Kabel angeschlossen werden. Mobile Internetradios mit Akku haben natürlich den großen Vorteil, dass sie innerhalb der Wohnung flexibel zum Einsatz kommen können, da keine Steckdose in Reichweite sein muss.

Welche Ausstattungsmerkmale sollte ein hochwertiges Internetradio aufweisen?

Alles Wissenswerte zum Thema RadioWer stets darüber informiert sein möchte, welcher Sender und welches Lied oder welche Sendung gerade läuft, für den ist ein Modell zu empfehlen, welches DAB+ unterstützt zwecks Informationsübermittlung.

Ein Display gehört bei einem Internetradio in der Regel zur Grundausstattung. Soll die Musik nicht nur über die bereits integrierten Boxen wiedergegeben werden, ist ein Modell mit doppelten Chinch-Stecker und/oder mit einem 3,5 mm Klinkenstecker zu empfehlen.

Bei guten Modellen ist auch ein USB-Slot vorhanden, so dass eigene Musik vom Stick über das Radio abgespielt werden kann. Je nach Radio unterscheidet man hier zwischen folgenden Typen: SD (Secure Digital Memory Card), MS (Memory Stick), CF (Compact Flash) und MMC (Multi Media Card). Soll die Musik auch auf die Speicherkarte aufgezeichnet werden, ist dies mit dem richtigen Modell ebenfalls möglich.

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch die Windows Share Funktion, die dann relevant ist wenn Sie auf ihre Daten von einem Windows-PC zugreifen möchten. Das erweitert natürlich den Funktionsumfang enorm, da so auch die Lieblingsmusik vom PC über das Radio wiedergegeben werden kann.

Was ist das besondere an Kombimodellen?

Wer mit seinem Radio nicht nur Radiosender empfangen möchte, der sollte sich die Kombimodelle mal etwas genauer anschauen. Diese verfügen je nach Modell noch über einen CD-Player, MP3-Player und manchmal noch über ein Kassettendeck. Wer in diesem Bereich flexibel bleiben möchte, sollte sich über den Radio Test explizit über diese Modelle informieren.

Auch hier gibt es inzwischen eine recht große Auswahl, so dass ein sorgfältiger Vergleich der einzelnen Modelle zu empfehlen ist, um für sich das optimale Gerät zu finden.